Ist nicht so einfach, über sich selbst was zu schreiben - deshalb hier einige Pressemeldungen:

"Der Malakt gleicht bei Ingrid Benabbas einer Meditation. Gedanken, Farben und Zweifel werden geordnet und für die Zukunft festgehalten. Ihre Bilder sind so Zeugen der eigenen Geschichte geworden."

Lausitzer Rundschau, 1995

"Ingrid Benabbas hat es in hervorragender Weise verstanden, mit Hilfe ihrer Bilder die Kultur und den Lebensstil des algerischen Volkes den Brandenburgern näher zu bringen."

Amtsnachrichten, Lübbenau 1995

..."Das Bild 'unser Alltag' hat mich am meisten fasziniert. In diesem Werk habe ich mich selbst erkannt; ich habe in ihm meine Jugend gesehen, Opfer des politischen Systems, der Krise, der Kolonisierung in der Geschichte - ja, der Geschichte!"

Le Matin, 1993

"Ingrid Benabbas wünscht sich eine höchst mögliche Annäherung zwischen den Völkern, sowie auch zwischen verschiedenen Gruppen ein und derselben Gesellschaft; mehr Verständnis seinem Nächsten gegenüber, mehr Dialog statt Gewalt...Sie arbeitet mit Sensibilität und Genauigkeit, was aus ihr eine hervorragende Kubistin macht. Ja, sie ist auch eine Dichterin; sie arbeitet schriftlich aus, was sie gemalt hat, so als ob ihr der plastische Ausdruck nicht genügt. Ingrid Benabbas will bis an das Ende ihrer Bemühungen gehen: sie bleibt überzeugt, dass die Uneinigkeit das größte Übel der Menschheit ist -'Voltaire'."

Liberté, 1993

"Die Landschaft, das Grüne, die Sonne, das Licht...bilden für Ingrid Benabbas eine Ausbeutung, eine Suche nach Freiheit und sind ein illusorischer Ersatz, eine imaginäre Reise, ein Protest. Da wo die Künstlerin nicht wirklich aufbricht, wird die Reise durch den Geist erlebt. Aber die Abbildungen erinnern dennoch an die Realität. Da handelt es sich nicht mehr um Ausdruck, sondern um mit Entschlossenheit formulierte, nicht nur intuitiv, sondern ausgearbeitete Menschlichkeit."

Alger Republicain, 1993

"In den Bildern ihrer Malerei entdeckt man einen Menschen, der in Frieden leben will - einen Menschen, der sensibel den schmerzhaft gelebten Problemen der Algerier gegenübersteht."

Alger Republicain, 1992

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!